merken
PLUS Bautzen

Autodiebin packt aus

Am Amtsgericht Bautzen kam die Frau mit einer Bewährungsstrafe davon, weil sie Wissen über Hintermänner offenbarte.

Eine 28-Jährige musste sich wegen Bandendiebstahls vor dem Amtsgericht in Bautzen verantworten.
Eine 28-Jährige musste sich wegen Bandendiebstahls vor dem Amtsgericht in Bautzen verantworten. © Archiv/LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Bautzen. Das Schöffengericht des Amtsgerichts in Bautzen hat am Dienstag eine 28-jährige Polin zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Sie darf nun nach Polen zurückkehren. Die Frau war mit einer Diebesbande an mehreren Autodiebstählen beteiligt. Sie sollen es auf hochwertige Fahrzeuge der Marke Audi, speziell der Baujahre 2004 bis 2008, abgesehen haben. „Schwerer Bandendiebstahl“ lautete deshalb der Vorwurf der Staatsanwaltschaft.

Ein Grund für das Urteil ist, dass die Frau ein umfassendes Geständnis ablegte. Wie das Gericht mitteilt, habe die Frau dabei auch Wissen über Hintermänner und Strukturen offenbart, das nun bei weiteren Ermittlungen helfe. Auch der Sohn der Frau hat bei dem Urteil eine Rolle gespielt: Der Zehnjährige lebt derzeit bei seinen Großeltern in Polen, weil die Frau alleinerziehend ist. Sie selbst befand sich zuletzt in Untersuchungshaft in Deutschland.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Überführt durch eine Radarfalle

Die Staatsanwaltschaft hatte der Frau schweren Bandendiebstahl vorgeworfen. Sie soll, gemeinsam mit anderen, im Jahr 2015 vier Autodiebstähle begangen haben. Anfang November soll die Bande einen Audi A 6 im Wert von rund 15.000 Euro in Dresden-Cotta aufgebrochen, einen Nachschlüssel gefertigt und den Wagen gestohlen haben. Dieser soll ins Ausland überführt worden sein.

Wenige Tage später soll die Bande einen ähnlichen Wagen in Cottbus entwendet haben. Dieser soll einen Wert von etwa 15.000 Euro gehabt haben. Wieder ein paar Tage später soll die Bande in Ottendorf-Okrilla in einen Audi A 6 im Wert von rund 10.500 Euro eingedrungen sein. Dabei soll die Bande Nachschlüssel produziert haben, einer der Mittäter soll versucht haben, das Auto ins Ausland zu überführen. Die Polizei schnappte den Mann auf der A 4.

Im Dezember 2015 soll die Angeklagte abermals an einem Diebstahl beteiligt gewesen sein, dieses Mal ging es um einen Wagen in Pirna. Dieser wird auf einen Wert von rund 17.000 Euro geschätzt. Dieser Diebeszug wurde der Angeklagten zum Verhängnis: Die Frau soll am Steuer gesessen haben, als sie in der Nacht durch eine Radarfalle fuhr. 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen