SZ + Bautzen
Merken

Bautzen fehlt eine Krisen-Strategie

SZ-Redaktionsleiter Ulli Schönbach kritisiert: Ein reines Sparprogramm ist keine Antwort auf die Herausforderung durch die Corona-Krise.

Von Ulli Schönbach
 2 Min.
Teilen
Folgen
Bautzen fehlt eine Krisen-Strategie, kritisiert Redaktionsleiter Ulli Schönbach.
Bautzen fehlt eine Krisen-Strategie, kritisiert Redaktionsleiter Ulli Schönbach. © SZ/Uwe Soeder

Corona macht Bautzen in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung – so wie anderen Städten und Gemeinden auch. Das ist keine überraschende Erkenntnis. Wenn Betriebe ihre Produktion zurückfahren oder Geschäfte wochenlang nicht öffnen dürfen, schlägt sich das deutlich in der Stadtkasse nieder. Auf mehr als eine Million Euro schätzt Finanzbürgermeister Robert Böhmer die Einnahmeverluste allein bei der Gewerbesteuer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen