merken
PLUS Bautzen

Neue Spreebrücke: Wie soll sie heißen?

Noch ist nicht klar, ob das Bauwerk in Bautzen gebaut wird. Die FDP will aber bereits über einen Namen diskutieren - und hat auch schon einen Vorschlag.

Noch ist unklar, ob in Bautzen eine neue Brücke über die Spree gebaut wird. Ein Stadtrat fordert aber die Debatte über einen Namen für das Projekt.
Noch ist unklar, ob in Bautzen eine neue Brücke über die Spree gebaut wird. Ein Stadtrat fordert aber die Debatte über einen Namen für das Projekt. © TU Dresden

Bautzen. Mike Hauschild, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Bautzener Stadtrat, fordert eine Debatte um den Namen für eine mögliche künftige Spreequerung vom Protschenberg in die Altstadt. Dafür hat er bereits einen Vorschlag: „Unser fraktionsinterner Arbeitstitel für das Projekt sind Karasekturm und Karasekbrücke.“

Der Grund: Der Räuber Johannes Karasek, der von 1764 bis 1809 lebte, soll von Anfang 1800 für drei Jahre im Burgverlies am Burgwasserturm der Ortenburg eingesperrt gewesen sein. So erzählt es auch Stadtschreiber Albrecht Ludwig. „Er war einer, der sich der Obrigkeit widersetzte und zu seiner Zeit Nordböhmen und die südliche Oberlausitz verunsicherte. Die Sage idealisierte ihn hingegen als Volkshelden, der den Reichen nahm und den Armen gab“, berichtet Ludwig.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Mike Hauschild wünscht sich deshalb, dass die Gefängniszelle in das Brückenkonzept integriert wird und als Ausstellungsraum gestaltet wird.

Ob der Name der Richtige ist, da ist der Stadtschreiber Ludwig indes skeptisch: „Die Überlegung, eine Brücke nach Karasek zu benennen, ist sicher ein reizvoller Ansatz zu Werbezwecken. Aber wird ihm damit nicht ein wenig zu viel Ehre zuteil?“, fragt er. Dennoch hält auch er es für richtig, die Debatte um einen Brückennamen anzustoßen.

Noch ist allerdings unklar, ob die Brücke überhaupt gebaut wird. Derzeit dürfen die Bürger zu den vorgestellten Varianten ihre Meinung äußern. (SZ/the)

Mit dem kostenlosen Newsletter "Bautzen kompakt" starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen