merken
PLUS

Bautzen startet Verkehrsversuche

Bautzen. Die Stadt will im kommenden Jahr an der Umsetzung der Ideen für den Bautzener Verkehr feilen. Dafür bekam sie nun grünes Licht von den Stadträten. Einstimmig beschloss das Gremium den neuen Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Bautzen.

Bautzen. Die Stadt will im kommenden Jahr an der Umsetzung der Ideen für den Bautzener Verkehr feilen. Dafür bekam sie nun grünes Licht von den Stadträten. Einstimmig beschloss das Gremium den neuen Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Bautzen. Lange war darüber diskutiert worden. Auch die Bautzener wurden einbezogen und brachten einige Ideen ein.

Die Stadt kann nun in den kommenden Monaten provisorische Fußgängerampeln oder auch vorübergehend Tempolimitschilder aufstellen. Zudem sollen weitere Maßnahmen getroffen werden. Damit soll getestet werden, welche Folgen die Ideen in der Praxis haben. Zuvor untersuchten die Planer bereits die Wirkung der Vorhaben, die sie vorgeschlagen hatten, zum Teil mit Simulationen am Computer.

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.

Der Zeitpunkt für die Versuche ist gut gewählt. Noch im Dezember soll die Westtangente öffnen. Sie soll unter anderem dafür sorgen, dass ein Drittel weniger Verkehr in die Innenstadt fährt. Diese Annahme war auch die Grundlage für den Verkehrsplan. Denn damit ergeben sich Spielräume. So ist eine Idee zum Beispiel, das Tempo zwischen Schliebenkreuzung und Kornmarkt auf 30 Stundenkilometer herunter zu nehmen. Außerdem ist im Gespräch, die Schliebenkreuzung zu einem Kreisverkehr umzubauen. (SZ/pre)