merken

Döbeln

Beeren und Kirschen verhagelt

Im Obstland wütete das Unwetter besonders heftig. Fahrzeuge blieben im Schlamm stecken.

Die Freiwillige Feuerwehr Hartha kämpfte in der Nacht zu Mittwoch mit den Schlammmassen auf der Straße in Nauhain Richtung Hartha.
Die Freiwillige Feuerwehr Hartha kämpfte in der Nacht zu Mittwoch mit den Schlammmassen auf der Straße in Nauhain Richtung Hartha. © Lars Halbauer

Region Döbeln. Nach der zweiten Unwetternacht in Folge war den Bewohnern im Altkreis keine Ruhepause gegönnt. Besonders heftig hatte es dieses Mal die Region um Leisnig und Hartha getroffen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden