SZ +
Merken

Beethovens Sonaten im Paket

Nöthnitz. Eine besondere Konzert-Reihe wird am Sonntag fortgeführt.

Teilen
Folgen

Sämtliche Sonaten eines Komponisten für zwei Instrumente zu spielen, ist ein außergewöhnliches Musikerlebnis. Für Klavier und Geige sind es bei Ludwig van Beethoven immerhin zehn. Professorin Jutta Rübenacker und Tatjana Prelevic haben das Projekt – alle Beethoven-Sonaten für Violine und Klavier einzustudieren – gemeinsam ins Leben gerufen und es bereits an verschiedenen Orten in Deutschland und Frankreich aufgeführt.

Teil zwei dieser dreiteiligen Beethoven-Konzertreihe geht jetzt am Sonntag, dem 12. November, im Schloss Nöthnitz über die Bühne. Auftakt war am vergangenen Sonntag. Der dritte Teil der Reihe wird am Sonntag, dem 19. November, in Nöthnitz veranstaltet.

Jutta Rübenacker ist seit 1993 Professorin an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Ihr 1996 begonnenes Projekt „Musiegt“ erhielt 1998 den Kulturförderpreis Niedersachsens.

Tatjana Prelevic studierte Klavier und Komposition an der Musikhochschule in Titograd/Montenegro und mit einem DAAD-Stipendium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Sie erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen bei internationalen Klavier- und Klavier-Duo-Wettbewerben. (SZ)

Beethoven-Konzerte in Nöthnitz, 12. und 19. November, jeweils 17 Uhr