merken
PLUS

Sebnitz

Begehbare Dorfmitte

Mehr Farbe und mehr Schwung soll eine Plastik nach Mittelndorf bringen. Ob sie das auch bewirken wird?

Anna Weinberg mit ihrem Modell. Die junge Designerin präsentierte im Mai ihre Ideen. Jetzt ist sie fast fertig.
Anna Weinberg mit ihrem Modell. Die junge Designerin präsentierte im Mai ihre Ideen. Jetzt ist sie fast fertig. © Dirk Zschiedrich

Getanzt wurde in Mittelndorfs Mitte früher viel. Doch die Tanzveranstaltungen im Gasthof gehören längst der Vergangenheit an, wie das Gebäude selbst. Stattdessen wurde das Areal, für das sich Mittelndorfs Einwohner schon geschämt hatten, modern umgestaltet. Am Freitag erhält es nun den letzten Kick, eine begehbare Freiraum-Plastik. Deren Schöpferin, die Dresdner Designerin Anna Weinberg, gab ihr jetzt den letzten Schliff. An die Mittelndorfer Einwohner wird sie am Freitag übergeben. Der Frühlingsfestverein lädt dazu ein.

Entstanden war das Projekt innerhalb des Wettbewerbsbeitrages des Kuratoriums Ländlicher Raum „Blickpunkte – Kunst im Ländlichen Raum“. Das Kuratorium hatte solche Ideen finanziell unterstützt. Die junge Designerin bringt Farbe in Mittelndorfs neue Mitte. Ihr Anliegen war es, mit der Plastik auch eine direkte Verbindung zu diesem besonderen Platz herzustellen. Deshalb fiel die Wahl auf drei Tanzpärchen und in der Mitte eine lange Tafel. Es sollte ein Kontrast zu den derzeit vorherrschenden gleichförmigen Oberflächen sein. Deshalb hat sie auch die Farben Gelb, Rot und Blau ausgewählt, sozusagen noch als zusätzlichen Hingucker. Außerdem soll die Farbigkeit einladend wirken, denn die Plastik steht nicht nur so in Mittelndorfs neuer Mitte, sie kann auch in Teilen begangen werden, vor allem der Tisch oder die Tafel. Dieser kann als Sitz oder Bank dienen. Aber auch andere Formen des Begehens seien hier möglich, sagt die Designerin. Und sie hat sich auch bei ihren drei Tanzpärchen einiges einfallen lassen. Nicht nur, dass sie knallig bunt sind. Die Figuren können auch erklettert werden. Das stehe aber nicht im Vordergrund, sagt Anna Weinberg. Vielmehr geht es darum, eine Verbindung zum Ort zu schaffen. Der große Tisch und die drei Tanzpärchen sollen an die Gaststättenvergangenheit erinnern. Und da man auf dem Tisch auch sitzen kann, trifft es das aktuelle Thema.

Anzeige
Das perfekte Auto - für jeden
Das perfekte Auto - für jeden

Der Crosscamp Life ist eine echte Allzweckwaffe. Mit dem Kleinbus werden Urlaub und Alltag individuell und krisensicher. Exklusiv im Autohaus Dresden

Denn die neue Dorfmitte ist ein Treffpunkt und Rastplatz für die Mittelndorfer wie auch für die Touristen. Der Tisch solle durch seine Form ein gemütliches Ausruhen nach einer Wander- oder Radtour ermöglichen. Und die Tänzer darum geben dem Ganzen wieder Schwung für neue Bewegung.

Wer selbst sehen möchte, wie die Designerin ihr Werk umgesetzt hat, ist am Freitag, dem 23. August, 16 Uhr, auf den Dorfplatz eingeladen. Die Künstlerin wird ebenfalls mit vor Ort sein.

Mehr zum Thema Sebnitz