merken

Bequeme Stühle fürs Kino im Dach

Der Betreiber renoviert die Räume derzeit in Eigenregie. Platz ist für 100 Gäste. Die meisten sitzen bald bequemer.

© Norbert Millauer

Von Simone Burig

Anzeige
Ein Wintermärchen in Lappland 

Meissen Tourist macht´s möglich und organisiert eine Reise in die Heimat des Weihnachtsmanns und ins Land der Rentiere. 

Die bisher heißesten Tage des Jahres hat sich Bernhard Reuther für die Renovierung ausgesucht. Ihm läuft der Schweiß die Stirn herunter, obwohl alle Fenster geöffnet sind. Doch es war einfach an der Zeit, den Saal des „Kinos im Dach“ endlich auf Vordermann zu bringen. Reuther werkelt derzeit in Eigenregie, verlegt neuen Teppichboden, montiert neue Sessel und macht kleinere Ausbesserungsarbeiten am Tresen und an der Elektrik. Insgesamt rund 10 000 Euro hat er investiert.

Das meiste Geld hat er für neue rote Kinosessel ausgegeben. Neu sind diese aber eigentlich nicht: „Ich habe sie günstig vom Programmkino Ost bekommen. Dort wurde der große Saal bereits im Juni renoviert, und ich konnte die noch gut erhaltenen Stühle übernehmen“, erzählt Reuther. Es ist die erste Wechselaktion, seit er 1999 das kleine Independentkino an der Schandauer Straße übernommen hat. „Jetzt wurde es einfach Zeit dafür. Einige Stühle waren doch schon sehr abgenutzt.“

Gemeinsam mit Freunden hat der Betreiber die Stühle in die oberste Etage des Hauses gehievt. Nun rückt er sie an die richtigen Positionen und schraubt sie fest – alle einzeln. „Das ist zwar aufwendig, aber ich kann künftig auch einzelne Stühle auswechseln, wenn es sein muss. Das ging vorher nicht.“ Nicht alle der insgesamt 100 Plätze bekommen neue Sitzgelegenheiten. „Einige noch gut erhaltene Sitze bleiben im Raum. Sie bekommen in den Reihen am Rand des Saals einen neuen Platz.“ Die aussortierten Exemplare stehen derzeit kreuz und quer verteilt im Kinosaal. Einige Interessenten dafür gibt es schon und zwar nicht nur aus der Kinobranche, sondern auch von privater Seite, erzählt der junge Mann. Er konnte es gar nicht glauben, als bei ihm angefragt wurde, ob er die Sessel loswerden wolle. „Es gibt tatsächlich Leute, die sich alte Kinosessel in die Wohnung stellen wollen“, erzählt Reuther.

In den kommenden Tagen muss er noch ein Stück des neuen Bodenbelags verlegen und kleinere Ausbesserungen machen. Ein wenig in Verzug ist er mit den Arbeiten, wollte eigentlich heute schon wiedereröffnen. Aber einige private Vorführungen hat er trotz der Arbeiten im Kino durchgeführt. Doch Reuther sieht’s gelassen: „Bei der Hitze derzeit geht sowieso niemand ins Kino.“ Spätestens am 30. Juli wird das Kino wieder offen sein – „wenn ich mich beeile, vielleicht auch schon eher“.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.