merken

Löbau

90 Jahre und kein bisschen leise

Frank Hille aus Ebersbach startet mit einem der ältesten Motorräder beim Lückendorfer Bergrennen - wie schon einst sein Großvater.

Frank Hille mit seinen beiden über 90 Jahre alten Motorrädern des belgischen Herstellers FN.
Frank Hille mit seinen beiden über 90 Jahre alten Motorrädern des belgischen Herstellers FN. ©  Matthias Weber

Ja, sein Großvater Felix, der war noch ein echter Draufgänger. Frank Hille (49) hat seinen Opa zwar nie kennenlernen dürfen, weil der schon vier Jahe vor der Geburt seines Enkels verstarb. Aber die Leistungen des alten Herrn, die sind in der Familie Legende. "1927 hat der Opa das erste Grillenburger Dreiecksrennen im Tharandter Wald bei Dresden gewonnen", weiß Frank Hille. Und viele Rennerfolge auf dem Motorrad folgten - unter anderem beim Lückendorfer Bergrennen. Nicht nur das Ebersbacher Autohaus, sondern auch die Leidenschaft für schnelle Motorräder hat Frank Hille von seinem Großvater geerbt. Und das zeigt er am Wochenende bei der Hatz im Zittauer Gebirge wieder auf ganz besondere Weise.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden