merken

Großenhain

Berliner lieben das Märchenschloss

20 Reisebusse aus der Hauptstadt haben Schloss Schönfeld in diesem Jahr als Ziel. Was macht diese Tagesfahrten so reizvoll?

Britta Teichmann (2.v.r.) vom Förderverein erklärt Gästen aus Berlin im Herrenzimmer des Schlosses die kunstvolle Holzdecke. Die Kaffeetafel ist auch schon gedeckt.
Britta Teichmann (2.v.r.) vom Förderverein erklärt Gästen aus Berlin im Herrenzimmer des Schlosses die kunstvolle Holzdecke. Die Kaffeetafel ist auch schon gedeckt. ©  Kristin Richter

Schönfeld. Wenn Barbara, Sieglinde, Renate und Monika nicht gerade zusammen turnen, gehen sie gern auf Reisen. Die rüstigen Damen Ü 70 von der Seniorensportgruppe aus Berlin-Lichtenberg entdecken gern Neues. Schloss Schönfeld ist für sie eine ganz besondere Überraschung. „Dass uns so etwas Schönes erwartet, haben wir uns eigentlich gar nicht vorgestellt“, sagen die froh gelaunten Hauptstädterinnen. Besonders ergriffen sind sie, als sie hören, wie das Anwesen nach der Wende mühsam aus seinem Dornröschenschlaf gerissen wurde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden