SZ +
Merken

Bernd Schwenke hilft Kindern sicher in die Schule

Der Schülerlotse sorgt jeden Morgen für eine gefahrlose Überquerung der Hutbergstraße.

Teilen
Folgen

Nach ihm können die Rochwitzer die Uhr stellen. Punkt 7.15 Uhr steht Bernd Schwenke jeden Wochentag vor der 61. Grundschule. Bekleidet mit der typischen Neonweste der Verkehrswacht, hilft er den Grundschülern über die morgens stark befahrenen Straßen Hutbergstraße und Altrochwitz. „Die Verkehrssituation ist hier sehr unübersichtlich, weil Autos aus drei Richtungen kommen“, sagt der 64-Jährige.

Bis kurz vor 8 Uhr, wenn die Klingel zur ersten Stunde läutet, bringt er einen Großteil der rund 147 Schüler sicher über die Straße. Auch die Kinder, die mit dem Bus aus Bühlau kommen. „Für mich ist Herr Schwenke ein Segen, weil ich keine Angst haben muss, wenn ich meine Tochter etwas weiter vor der Schule aus dem Auto lasse“, sagt Angela Stoppe. Schulleiterin Almut Kern lobt den Verkehrshelfer in den höchsten Tönen. „Auf Bernd Schwenke können wir uns hundertprozentig verlassen“, sagt sie.

Seit September 2007 ist der Bühlauer vor der Rochwitzer Schule aktiv, war von der Verkehrswacht ab 2000 in Schönfeld und an der Quohrener Straße eingesetzt. Er ist einer von 47 Dresdner Verkehrshelfern, die ehrenamtlich tätig sind. Ihre Aufwandsentschädigung deckt gerade die Anfahrtskosten. (SZ/kh)