merken
PLUS Löbau

Was wollten Diebe in Bernstadts Bauhof?

Ein seltsamer Einbruch hat nun Folgen: Die Sicherheitvorkehrungen werden demnächst deutlich verstärkt.

Der Bauhof der Stadt stand im Visier von Einbrechern.
Der Bauhof der Stadt stand im Visier von Einbrechern. © Matthias Weber/photoweber.de

Bernstadts Bauhof hat vor einigen Tagen ungebetene Gäste bekommen. Wie Bürgermeister Markus Weise (Kemnitzer Liste) erklärte, sei am ersten Juni-Wochenende eingebrochen worden. Allerdings seien die Diebe etwas merkwürdig vorgegangen, führte er aus.

So haben die Täter neben Bohrern und Bohrfutter auch versucht, einen Schraubstock zu stehlen. Allerdings war das gute Stück so schwer, dass es nur bis zur Grundstücksgrenze transportiert wurde und dann stehen blieb. Was die Stadt vor allem beunruhigt, ist zudem die Tatsache, dass die Einbrecher auch in den Schlüsselkasten mit den Fahrzeugschlüsseln gegriffen und einige davon mitgenommen haben - offenbar relativ wahllos. Deshalb gehe man davon aus, dass die Täter wiederkommen wollten und vielleicht nur zum Ausspionieren da waren.

Anzeige
Der Sommerurlaub steht vor der Tür
Der Sommerurlaub steht vor der Tür

Urlaub – die schönste Zeit des Jahres. Doch bevor die Reise losgeht, sollte das Auto gründlich durchgecheckt werden. Hier finden Sie wichtige Fahrzeug-Tipps.

Die Stadt hat nach dem Einbruch nicht nur die Schäden am Bauhofgebäude in Altbernsdorf repariert, sondern Außentüren und Schränke neu und stärker gesichert. Eine Alarmanlage werde nun noch eingebaut, visierte der Bürgermeister an. Derartiges habe man schon vor Längerem einmal erwogen und auch bereits erste Angebote eingeholt, bestätigt auch Bauamtsleiter Marko Fröhlich. Nun wolle man rasch die Sicherheit aufrüsten. Einen Bewegungsmelder und ausreichende Beleuchtung sind auf dem Gelände bereits vorhanden.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau