merken

Großenhain

Den Beruf als Berufung erkennen

Beim Ausbildungstag in der 1. Oberschule dürfen Neunt- und Achtklässler mal schnuppern, wo ihre Zukunft liegen könnte.

Berufsbildungstag in der 1. Oberschule „Am Kupferberg“: Sabrina Muschter, Pflegedienstleiterin der Fachklinik für Geriatrie Radeburg, zeigt Emely (l.) und Frances Sue Brillen, mit denen unterschiedliche Sichten erkrankter Menschen simuliert werden.
Berufsbildungstag in der 1. Oberschule „Am Kupferberg“: Sabrina Muschter, Pflegedienstleiterin der Fachklinik für Geriatrie Radeburg, zeigt Emely (l.) und Frances Sue Brillen, mit denen unterschiedliche Sichten erkrankter Menschen simuliert werden. © Kristin Richter

Großenhain. Emely Grundmann und Frances Sue Ullmann sind einigermaßen erstaunt. Am Präsentationsstand der Fachklinik für Geriatrie Radeburg haben die beiden Neuntklässlerinnen der Großenhainer Oberschule „Am Kupferberg“ gerade unterschiedliche Brillen probiert, die verschiedene Augenerkrankungen im Alter simulieren. Mit diesem „Experiment“ sollen sie eine Vorstellung bekommen, mit welchen Problemen alte Menschen im Alltag zu kämpfen haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden