merken

Leben und Stil

Beschwipst von 0,0 Prozent

Wovon hängt es ab, ob alkoholfreies Bier wirklich schmeckt. Ein Kolumne aus der Reihe "Bierkultur" von Barbara Staudenmaier.

Barbara Staudenmaier ist Chefin im Bierspezialitäten-
laden „Hopfenkult“ in der Dresdner Neustadt.
Barbara Staudenmaier ist Chefin im Bierspezialitäten- laden „Hopfenkult“ in der Dresdner Neustadt. © Sven Ellger

Obwohl ich schon aus beruflichem Interesse gerne neue Biersorten probiere, gibt es Tage, an denen ich keinen Alkohol trinken möchte. Dann greife ich gern mal zu einem Alkoholfreien – obwohl ich dieser Art Getränk lange nichts abgewinnen konnte. Allerdings ist das Angebot in diesem Bereich in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Selbst viele kleinere und mittelständische Brauereien haben heutzutage eine oder mehrere alkoholfreie Sorten ins Sortiment aufgenommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden