merken
PLUS

Besinnliche Stunden im Haus der Sachsenjugend

Zur Weihnachtsfeier kommen so viele Senioren wie noch nie. Für alle Gäste gab es ein Gesteck.

Die Zeit, in der die Senioren lieber zu Hause blieben, ist wahrscheinlich vorbei. Zur Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Mochau und der Kirchgemeinde kamen so viele Rentner wie noch nie.

Sie freuten sich über so manches Wiedersehen und nette Gespräche in einem gemütlichen Ambiente. Das hatten Regina Bonk und ihre vielen fleißigen Helfer im Haus der Sachsenjugend geschaffen. Sie deckten die Tische weihnachtlich, legten auf jeden Teller eine kleine Überraschung und sorgten dafür, dass Kaffee und Kuchen gereicht wurden. Etwas später ließen sich die Gäste eine Kürbissuppenach hausfrauenart schmecken.

Anzeige
Dresdner Christstollen genießen
Dresdner Christstollen genießen

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung mit hauseigenen Spezialitäten der Fürstenbäckerei Matzker!

Doch nicht nur Kulinarisches gab es. Die Mädchen und Jungen der Kita Villa Regenbogen hatten ein Programm mit Liedern und Gedichten rund ums Weihnachtsfest vorbereitet und erfreuten damit die Senioren. Auch der Singekreis der Kirchgemeinde hatte ein kleines Programm einstudiert. Die Sänger mussten die Senioren nicht lange bitten, damit diese in den Gesang mit einstimmten. Als Erinnerung an die gelungene Feier und als Schmuck in der Adventszeit bekamen alle Gäste ein Gesteck, das Regina Bonk gebastelt hatte. „Wir haben ein LED-Licht verwendet. Da kann nichts passieren“, so die Seniorin, die die Gäste zum kürzesten Weihnachtsmarkt der Region am dritten Advent einlud. (DA/me)