merken

Pirna

Besserer Flutschutz für die Basteistraße

Bei Starkregen ist die Straße in Rathmannsdorf meist überflutet. Für Schlamm und Wasser gibt es keinen Halt. Das soll sich ändern.

Wiederkehrende Bilder. Letzter Einsatz am 15. Juli 2019.
Wiederkehrende Bilder. Letzter Einsatz am 15. Juli 2019. © Toni Schulze

Schon mehrmals mussten die Feuerwehren von Bad Schandau und Rathmannsdorf ausrücken, um die Basteistraße im Bereich der Unterführung und des Penny-Marktes von Schlamm und Wasser zu befreien. Und genauso geht es den Grundstückbesitzern in den Häusern entlang der Straße und am Hang. Regelmäßig haben sie Geröll und Schlamm in ihren Häusern und Vorgärten. Das Problem beginnt ganz oben in Rathmannsdorf Höhe. Bei Starkregen rutschen Schlamm und Wassermassen durch die Gartengrundstücke und über den sogenannten Arbeiterweg und dann immer weiter bis sie unten auf der Basteistraße ankommen. Das Thema selbst ist nicht neu. Im Jahr 2010 schossen zum ersten Mal die Wasser- und Schlammmassen von Rathmannsdorf Höhe in Richtung Elbtal. Seitdem häuften sich derartige Ereignisse.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden