merken
PLUS

Besucher im Waldbad eingeschlossen

Das Drama kann sich nicht wiederholen, sagt die Dresdner Bäder GmbH. Man habe Vorkehrungen getroffen.

© Willem Darrelmann

Weißdorf. Eine Runde um den Weixdorfer Großteich drehen, auch außerhalb der Freibadsaison ist das im Waldbad Weixdorf möglich. Doch für einige Besucher kam vor Kurzem das böse Erwachen.

Das Wetter passte, die Besucher nutzten die Gelegenheit in die Badekultur des 20. Jahrhunderts einzutauchen. Zahlreiche Häuschen und Kleinode sind geblieben, die seit der Eröffnung des Prinz-Herrmann-Bades im Jahr 1906 hier stehen. Eintritt frei heißt es im Waldbad Weixdorf außerhalb der Saison. Bis hier war noch alles okay. Auch den Spaziergang um den Teich genossen die Besucher. Als sie wieder hinausgehen wollten, standen sie plötzlich vor verschlossenen Toren. Vermutlich hatte ein Siedler versehentlich das Tor verschlossen. Irgendwie kamen die Besucher doch heraus. Ihrem Ärger machten sie aber Luft und beschwerten sich beim Eigentümer, der Dresdner Bäder GmbH. „Die hat sich für den Vorfall entschuldigt und gelobt Besserung“, sagt Weixdorfs Verwaltungsstellenleiter Lutz Biastoch. Damit sich der Vorfall nicht wiederholen kann, hat die Bäder GmbH reagiert. „Nunmehr wurde eine Sicherung eingebaut, die ein Zuschließen des Tores während der Öffnungszeiten verhindert“, sagt Verwaltungsstellenleiter Lutz Biastoch.

Anzeige
Wie sich Immobilien am besten verkaufen

Es kommt vor allem darauf an: Häuser und Wohnungen optisch aufzuwerten. Nur ein Makler hat dafür das nötige Netzwerk.

Trotz des kleinen Vorfalls sind die Weixdorfer begeistert. Viele nutzen die Chance, das Freibad während der Öffnungszeiten zu besuchen. Bis Mai ist das Waldbad Weixdorf täglich von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Auch an Wochenenden und an Feiertagen ist das der Fall. Ein Weixdorfer übernahm die ehrenamtliche Tätigkeit. Dafür erhält er einen kleinen Obolus. (szo/syg)