SZ +
Merken

Betrüger in Riesa unterwegs

Riesa. Zwischen Riesa und Berlin geben sich auch weiterhin junge Männer als zukünftige Studenten der Riesaer Management-Akademie aus. „Sie erregen mit herzzerreißenden Geschichten Mitleid, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen: Man wolle an der privaten Akademie ein Studium aufnehmen.

Teilen
Folgen

Riesa. Zwischen Riesa und Berlin geben sich auch weiterhin junge Männer als zukünftige Studenten der Riesaer Management-Akademie aus. „Sie erregen mit herzzerreißenden Geschichten Mitleid, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen: Man wolle an der privaten Akademie ein Studium aufnehmen. Um dieses finanzieren zu können, müsse man Abonnements für die Firma Wolfgang Klenk GmbH verkaufen. Diese verspreche die anfallenden Studiengebühren zu übernehmen, wenn genügend Punkte gesammelt werden, die es für abgeschlossene Abonnements gibt“, heißt es in einer Mitteilung der Akademie.

Unter den Opfern befänden sich vorwiegend ältere Menschen – im Gutglauben jungen Menschen damit etwas Gutes zu tun und sie auf dem Weg in eine aussichtsreiche berufliche Zukunft zu unterstützen. Nach Bekanntwerden der ersten Fälle im Januar erstattete die Akademie Anzeige. Verbraucher können sich nur schützen, indem sie sich an ihrer Haustür auf kein Geschäft einlassen, heißt es weiter. Und: „Ist der Verbraucher einmal in die Falle getappt, wird dringend empfohlen den Vertrag unverzüglich zu widerrufen, die Einzugsermächtigung zu entziehen und eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten. (SZ)