merken
PLUS Döbeln

Bewundernde Blicke im Kloster

Rund 40 Oldtimer machten am Wochenende in Kloster Buch Station.

Jennifer Lange aus Zwenkau (31) präsentiert am Sonnabend im Kloster Buch den Oldtimer Chevrolet Corvette ihres Vaters.
Jennifer Lange aus Zwenkau (31) präsentiert am Sonnabend im Kloster Buch den Oldtimer Chevrolet Corvette ihres Vaters. © Dietmar Thomas

Leisnig. Zum zweiten Mal nach der Corona-Pause hatten die Mitglieder des Fördervereins Kloster Buch am Sonnabend zum Markt eingeladen. Allerdings noch nicht zum Bauern, sondern erneut zum Frischemarkt.

Auch wenn dadurch die Kunsthandwerker noch fehlten, es etwas weniger zum Schauen gab, so fanden trotzdem zwischen 1.000 und 1.500 Leuten den Weg ins Kloster. „Das kann man gar nicht so genau sagen. Wir hatten 1.000 Karten, die wir ausgeben durften. Die waren nie ganz raus, aber es gab ein ständiges Kommen und Gehen“, sagte Projektmanagerin Rica Zirnsack. 

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

© Dietmar Thomas
© Dietmar Thomas
© Dietmar Thomas
© Dietmar Thomas

Das Hygienekonzept würde den Mitarbeitern des Vereins zusätzlich Kraft kosten, doch letztendlich seien alle froh, den Markt durchführen zu können. „Die Leute waren auch sehr dankbar“, sagte Rica Zirnsack. Und zu sehen gab es letztendlich doch etwas. Auf ihrer Ausfahrt machten rund 40 Oldtimer aus dem Raum Leipzig im Kloster Buch Station und sorgten für so manchen bewundernden Blick. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln