merken

Meißen

Biber fällt Hund in der Elbe an

Das Tier wollte bei Meißen offenbar seinen Nachwuchs verteidigen. Der Hund musste zum Arzt. 

Biber knabbern nicht nur an Baumstämmen - auch Hunde müssen sich vor den Nagern in Acht nehmen.
Biber knabbern nicht nur an Baumstämmen - auch Hunde müssen sich vor den Nagern in Acht nehmen. ©  dpa / Symbolbild

Meißen. Eigentlich wollte der Bayerische Gebirgsschweißhund nur ein Bad in der Elbe bei Meißen nehmen. Doch dann kam alles ganz anders für ihn.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden