merken

Bibliothek lockt nicht nur mit Büchern und CDs

Die Verantwortlichen bilanzieren das vergangene Jahr und wagen einen Ausblick auf 2015. Besonders erfolgreich war eine Ausstellung in den Kunstgängen.

2314 Leserinnen und Leser, 123 400 Leihen, 2448 E-Book-Ausleihen und 2989 Öffnungsstunden – so stellt sich, in Zahlen ausgedrückt, das Jahr 2014 aus Sicht der Riesaer Bibliothek dar. Neben dem Bibliotheksalltag war die Stadtbibliothek im vergangenen Jahr aber auch für insgesamt 162 Veranstaltungen verantwortlich, die von rund 3900 Menschen besucht wurden. Außerdem schauten sich knapp 7600 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die fünf verschiedenen Ausstellungen in den Kunstgängen an.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Doch nicht nur auf Verleih-, Ausstellungs- und Veranstaltungsebene entwickelte sich die Riesaer Bibliothek in den vergangenen zwölf Monaten. Technisch wurde auch die letzte Zweigbibliothek auf den neuesten Stand gebracht. „Somit gehört das klassische Klappkartenverfahren nun endgültig der Vergangenheit an“, sagt Karin Proschwitz, Leiterin der Riesaer Bibliothek. Mit „Auf die Spiele, fertig, los“ startete im November auch eine neue Veranstaltungsreihe, die in diesem Jahr fortgeführt werden soll. Bei den Kunstgängen erfreute sich vor allem eine Ausstellung großer Beliebtheit: „Kreativität inklusive“ sahen laut Bibliotheksleiterin Karin Proschwitz rund 3000 Besucher. Wegen des großen Erfolgs wurde die Ausstellung noch um einen Monat verlängert.

Lesungen und Tagesfahrt

Hinzu kommen noch die mehr als 100 Veranstaltungen, die die Bibliothek gemeinsam mit den Bücherfreunden Riesa, dem Stadtmuseum oder der Theatergruppe des Museumsvereins realisierte. Dazu gehören beispielsweise die Lesungen von Steffen Mohr, Nora Gomringer und Gojko Mitiæ, welcher zusammen mit Professor Görner aus Berlin aus dem Buch ‚In Gottes eigenem Land‘ las. Außerdem organisierte die Bibliothek gemeinsam mit den Bücherfreunden eine literarische Tagesfahrt in die Franckeschen Stiftungen nach Halle, an der knapp 50 Interessierte teilnahmen.

In ihrer Bilanz wagten die Verantwortlichen der Bibliothek auch schon einen Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen. Die Kinder- und Jugendbibliothek bietet beispielsweise am 28. März ein Osterbasteln an. Vier Monate später steht ein Jubiläum ins Haus. Am 23. Juli 2015 feiert die Kinder- und Jugendbibliothek ihr 60-jähriges Bestehen.

Das erwachsene Publikum darf sich derweil auf eine Lesung von Ronald Prokein freuen, der die Zuhörer am 15. März auf einen Fußmarsch durch Russlands große Wildnis mitnimmt. Und am 18. Oktober präsentiert Wolf Butter Werke von Wilhelm Busch. Drei Wochen später werden unter dem Motto „Idee – Text – Buch“ Schreibende aus der Region vorgestellt. Auch die literarischen Tagesfahrten werden in diesem Jahr fortgesetzt: Die Nächste führt nach Torgau und soll am 30. Mai stattfinden. (SZ)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.