merken
PLUS

Weißwasser

Bienen stehen im Mittelpunkt

Imker gaben beim Hoftag in Daubitz Einblicke in ihre Arbeit.

Gerd Wenzel (links), Leiter der Niederschlesischen Agrargenossenschaft, Imker Manfred Kirst (Mitte) und der Vorsitzende des Imkervereins Niesky, Bernd Barthel demonstrierten die Arbeit eines Imkers.
Gerd Wenzel (links), Leiter der Niederschlesischen Agrargenossenschaft, Imker Manfred Kirst (Mitte) und der Vorsitzende des Imkervereins Niesky, Bernd Barthel demonstrierten die Arbeit eines Imkers. © Foto: Joachim Rehle

Von Joachim Rehle

Daubitz. Landwirtschaft „zum Anfassen“ wurde am Wochenende beim 8. Hoftag in der Niederschlesischen Agrargenossenschaft in Daubitz präsentiert. Neben einem Rundgang durch die Milchviehanlage und die Biogasanlage standen die Bienen im Mittelpunkt. Werden doch vom Betrieb 20 Hektar Blühfläche angebaut. „Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass wir uns selbst Bienen anschaffen“, so Chef Gerd Wenzel. Manfred Kirst aus Groß Radisch war mit einem Bienenvolk angereist und demonstrierte anschaulich die Haltung von Bienen. Gemeinsam mit Imker Eberhard Höfchen aus Kosel gab er den Besuchern einen Einblick in seine Arbeit. Unterstützt wurden die Bienenzüchter durch den Vorsitzenden des Imkervereins Niesky, Bernd Barthel.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum
Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Für viele Kinder ging bei dem Hoftag übrigens sicher ein Traum in Erfüllung: Sie durften eine Runde mit einem modernen Traktor mitfahren.

Mehr zum Thema Weißwasser