merken
PLUS Görlitz

Bierblume verkauft bald in Görlitzer Läden

Die Hausbrauerei ist dazu im Gespräch mit Edeka und Rewe. Es gibt allerdings eine Voraussetzung.

Die Brauerei Bierblume bei einer Aktion mit dem Naturkundemuseum in Görlitz
Die Brauerei Bierblume bei einer Aktion mit dem Naturkundemuseum in Görlitz © SZ-Archiv / Pawel Sosnowski

Die Hausbrauerei Bierblume aus der Neißstraße will demnächst das selbst gebraute Bier in Görlitzer Supermärkten anbieten. Im Gespräch sind Edeka und Rewe, wie Alexander Klaus, Inhaber der Bierblume informiert.

Voraussetzung dafür ist allerdings eine neue Abfüllanlage, mit der das produzierte Bier in die Flaschen gebracht werden kann. Die Anlage soll voraussichtlich in dieser Woche geliefert werden. Nach dem Görlitzer Altstadtfest werden die Produkte dann in die genannten Geschäfte geliefert. Die Bierblume füllt ihre Produkte in Mehrweg-Pfandflaschen ab.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Seit letztem Sonnabend betreibt das Unternehmen den Stadthallengarten in Görlitz als Biergarten. Geöffnet ist täglich 15 bis 22 Uhr. Am ersten Wochenende kamen mehr als 200 Gäste, die das neue Angebot wohlwollend nutzten. Alexander Klaus zeigte sich auf SZ-Nachfrage sehr zufrieden mit dem Auftakt für den Biergarten im Stadthallengarten, der bis Ende August geöffnet ist. Eine Wiederholung schließt Alexander Klaus nicht aus.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

Mehr zum Thema Görlitz