merken
PLUS Görlitz

Altstadtfest lockt 120.000 Besucher

Mehr Gäste als im Vorjahr, aber auch mehr DRK-Einsätze: Hier eine erste Bilanz und schöne Bilder vom größte Volksfest der Region.

Viele Gäste genossen das diesjährige Altstadtfest - manch einer ist extra für die fröhlichen Tage in die Stadt gekommen.
Viele Gäste genossen das diesjährige Altstadtfest - manch einer ist extra für die fröhlichen Tage in die Stadt gekommen. © Nikolai Schmidt

Etwa 110.000 Besucher waren es im Vorjahr, diesmal sogar um die 120.000: Das Görlitzer Altstadtfest wächst. „Es könnte daran liegen, dass es diesmal gar nicht geregnet hat“, sagt Benedikt Hummel vom städtischen Kulturservice. Auch sonst zeigten er und seine Kollegin Maria Schulz sich am Sonntagnachmittag sehr zufrieden: Bis auf den kaum besuchten Wasserspielplatz im Uferpark seien alle Festbereiche sehr gut angenommen worden. Vor allem für den „Stadtstrand“ anstelle des früheren Karaokezeltes auf dem Obermarkt habe es ausschließlich Lob gegeben: „Die entspannten Sitzmöglichkeiten haben ein anderes Publikum an diesen Ort gezogen.“

Das DRK hatte – vor allem durch die Hitze – deutlich mehr zu tun als im Vorjahr. „Bis Sonntagnachmittag hatten wir 49 Notfälle, davon mussten 22 Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden“, sagt Markus Kremser vom DRK. Auch Herzinfarkte waren darunter, zum Glück aber keine lebensbedrohlichen Situationen und auch keine Fälle von Alkoholmissbrauch bei unter 18-Jährigen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Aus polizeilicher Sicht verlief das Fest weitaus ruhiger als in anderen Jahren: Bis Sonntagnachmittag gab es 13 Straftaten, darunter fünf Fälle von Körperverletzung, aber keine größere Schlägerei. Ein Verletzter musste ins Krankenhaus.

Neu in diesem Jahr war das Riesenkettenkarusell auf dem Obermarkt, das sich in die Höhe schraubte.
Neu in diesem Jahr war das Riesenkettenkarusell auf dem Obermarkt, das sich in die Höhe schraubte. © Nikolai Schmidt
Auf beiden Seiten der Altstadtbrücke gab es an den Tagen reges Treiben.
Auf beiden Seiten der Altstadtbrücke gab es an den Tagen reges Treiben. © Nikolai Schmidt
Farfarello trat auf dem Untermarkt auf. Der "Teufelsgeiger" ist ein gern gesehener Gast auf dem Altstadtfest.
Farfarello trat auf dem Untermarkt auf. Der "Teufelsgeiger" ist ein gern gesehener Gast auf dem Altstadtfest. © Nikolai Schmidt
Mit Dudelsack und Trommel waren auch diese Musiker schon auf dem Altstadtfest unterwegs - in wechselnden Kombinationen.
Mit Dudelsack und Trommel waren auch diese Musiker schon auf dem Altstadtfest unterwegs - in wechselnden Kombinationen. © Nikolai Schmidt
Die Feuershow auf dem Waidhausplatz faszinierte viele Besucher.
Die Feuershow auf dem Waidhausplatz faszinierte viele Besucher. © Nikolai Schmidt
In der Kränzelstraße sorgte Big Bad Shakin mit den richtigen Rhythmen für den guten Ton.
In der Kränzelstraße sorgte Big Bad Shakin mit den richtigen Rhythmen für den guten Ton. © Nikolai Schmidt
Auch optisch ein besonderer Hingucker war Polkaholix auf dem Untermarkt.
Auch optisch ein besonderer Hingucker war Polkaholix auf dem Untermarkt. © Nikolai Schmidt
Auf der anderen Neißeseite feierte Zgorzelec wie immer zeitgleich das Jakuby-Fest.
Auf der anderen Neißeseite feierte Zgorzelec wie immer zeitgleich das Jakuby-Fest. © Nikolai Schmidt

Mehr Lokales:

Görlitz

Niesky

Mehr zum Thema Görlitz