SZ + Sachsen
Merken

Es fehlen immer noch 300 Lehrer in Sachsen

Gerade in der Corona-Krise macht sich der Lehrermangel im Freistaat bemerkbar. Wo jetzt am dringendsten neues Personal gebraucht wird.

Von Gunnar Saft
 1 Min.
Teilen
Folgen
© Caroline Seidel/dpa

Dresden. Auch in der Corona-Krise ist Sachsens Schulsystem mit bekannten Problemen wie dem akuten Personalmangel konfrontiert. Laut einer aktuellen Aufstellung von Kultusminister Christian Piwarz (CDU) waren Anfang dieses Monats landesweit 331 Lehrervollzeitstellen nicht besetzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen