merken
PLUS Bischofswerda

Bischofswerda: Rentnerin betrogen

Ein Unbekannter hat eine Frau um 500 Euro erleichtert - mit einer fiesen Masche.

Ein Betrüger verschaffte sich jetzt mit einer fiesen Masche Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in Bischofswerda - und ergaunerte 500 Euro.
Ein Betrüger verschaffte sich jetzt mit einer fiesen Masche Zutritt zur Wohnung einer Seniorin in Bischofswerda - und ergaunerte 500 Euro. © Symbolbild: dpa

Bischofswerda. Eine Seniorin in Bischofswerda wurde jetzt von einem Unbekannten um 500 Euro betrogen. Der Mann hatte am Montagnachmittag bei der 83-Jährigen in der Rudolf-Breitscheid-Straße geklingelt und sich als Mitarbeiter einer Krankenkasse ausgegeben. So verschaffte er sich Zutritt zur Wohnung.

Die Frau schöpfte zunächst keinen Verdacht, da sie kürzlich für ihren Ehemann eine Pflegestufe beantragt hatte. Im Gespräch eröffnete ihr der Mann, es wären zu wenig Beiträge an die Krankenkasse abgeführt worden. Diese sollte die Rentnerin nachzahlen, damit die Bewilligung der Pflegestufe erfolgen könne. 

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

In diesem Zusammenhang erfragte der Täter den Bargeld-Vorrat der Geschädigten. Er bot ihr an, dass sie die vorhandenen 500 Euro sofort übergeben könne. Eine Bescheinigung sollte später per Post zugesandt werden.

Als die Frau zwei Tage später bei ihrer Krankenkasse nachfragte, fiel der Betrug auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda