merken

Großenhain

Bleibt das Erlebnisfest, wie es ist?

In drei Jahren soll es das nächste Fest der Sinne geben. Eine Auswertung stellte manches infrage. Was sagen die Besucher?

Die Gruppe „Ein Gramm Glück“, die die Führungen auf dem Kunstpfad begleitete, steht für den Charakter des Festes: entspannt, anspruchsvoll und irgendwie außergewöhnlich. © Anne Hübschmann

Großenhain. Von Kritik am diesjährigen Erlebnisfest der Sinne hat Matthias Schmieder von der Stadtverwaltung wenig wahrgenommen. Das ist ein gutes Zeichen, denn offenbar hat das Fest vielen gefallen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden