Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Blick ins Herz

Im Krankenhaus Riesa wird Technik im Wert von dreieinhalb Millionen Euro eingebaut – nicht nur für Herzpatienten.

Von Christoph Scharf
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kein Alltagsgeschäft: Jens Fechert von der Firma Philips betreut die Montage der neuen Linksherzkatheter im Riesaer Krankenhaus. Noch fehlt hier der Behandlungstisch, auf dem der Patient liegen wird. Der gesamte Raum muss am Ende steril sein.
Kein Alltagsgeschäft: Jens Fechert von der Firma Philips betreut die Montage der neuen Linksherzkatheter im Riesaer Krankenhaus. Noch fehlt hier der Behandlungstisch, auf dem der Patient liegen wird. Der gesamte Raum muss am Ende steril sein. © Sebastian Schultz

Riesa. Noch ist die kostbare Technik in Schutzfolie verpackt. Zwischen einem drehbaren großen Flachbildschirm und einer halbkreisförmigen Apparatur, dem sogenannten C-Bogen, verlaufen dicke Bündel bunter Kabel auf dem Boden.

Ihre Angebote werden geladen...