SZ +
Merken

Blut zapfen für neuen Sportplatz

Der Christliche Schulverein veranstaltet am Freitag im Technitzer Schulhort eine Blutspende-Aktion mit dem Haema-Blutspendezentrum Leipzig. Mit dieser und weiteren Aktionen soll Geld für den Bau eines Sportplatzes eingespielt werden.

Teilen
Folgen

Der Christliche Schulverein veranstaltet am Freitag im Technitzer Schulhort eine Blutspende-Aktion mit dem Haema-Blutspendezentrum Leipzig. Mit dieser und weiteren Aktionen soll Geld für den Bau eines Sportplatzes eingespielt werden.

„Wer Blut spendet, hilft zum einen kranken Menschen und kann zum anderen den Verein unterstützen“, sagt Vereins-Geschäftsführerin Kristina Gebhardt. Jedem Blutspender zahle Haema 20 Euro, die gegen eine Spendenquittung dem Schulverein überlassen werden können. Als Dankeschön gibt’s Kuche, belegte Brote und Getränke.

Der neue Ballsportplatz für Schüler und Vereine soll in Kleinfeldgröße auf dem freien Gelände nahe der Turnhalle angelegt werden. Die Baukosten betragen 40 000 Euro. „Die hohe Summe kommt unter anderem deshalb zustande, weil wegen der Hanglage ein hoher Ballfangzaun errichtet werden muss“, erklärt Gebhardt. Im nächsten Frühjahr will der Verein mit den Bauarbeiten beginnen, doch bis dahin muss noch eine Menge Blut fließen. Der Verein hofft nämlich einen Großteil des benötigten Geldes mittels Blutspende-Aktionen zusammenzubekommen, so Gebhardt. Um das zu schaffen, müssten die Spender 2000 Mal an die Zapfstelle. „Wenn alle mithelfen, können wir das schaffen.“ (DA/mati)

Blutspende-Aktion: Freitag, 13 bis 19 Uhr, Hort Technitz