merken

Friedrichs nächste Krönungsfahrt

Der Doppel-Olympiasieger aus Pirna hat jetzt also fünfmal hintereinander die Zweierbob-WM gewonnen. Das Größte aber, meint er, kommt noch.

Francesco Friedrich (vorne) und Thorsten Margis bei der Zieleinfahrt. © Darryl Dyck/The Canadian Press/AP/dpa

Als die anderen so richtig Dampf ablassen, riecht der Mann des Abends lediglich kurz am Rauch. „Es gibt ein Ritual in diesem Team. Wenn wir einen großen Titel holen, dann rauchen wir eine Zigarre“, erklärt Gerd Leopold, stellvertretender Bundes- sowie Heimtrainer des neuen, alten Zweierbob-Weltmeisters, das Prozedere am Samstagabend im kanadischen Whistler.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden