merken

Riesa

Besorgte Kleingärtner bereiten Petition vor

Sie sehen die Zukunft der Anlagen auf dem Lande bedroht. Vereine aus Riesa und Umgebung sollen sich anschließen.

Dieser Garten in der Anlage „Elbfrieden“ in Bobersen hat schon bessere Tage erlebt.
Dieser Garten in der Anlage „Elbfrieden“ in Bobersen hat schon bessere Tage erlebt. © Jörg Richter

Röderau-Bobersen. Der SZ-Bericht „Kleingartenvereine beklagen Leerstand“ hat große Resonanz erfahren. Kleingärtner schildern darin, dass das Durchschnittsalter der Pächter stetig steigt und sie deshalb Parzellen abgeben. Nachfolger sind schwer zu finden. Der Landesverband Sachsen der Kleingärtner e. V. sieht keinen Handlungsbedarf. Für ihn ist das hauptsächlich ein Problem für Gartenanlagen auf dem Lande. Die Nachfrage nach Kleingärten in den Großstädten wie Dresden sei dagegen enorm groß.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden