merken
PLUS Zittau

Einmal im "Bierkönig" auftreten

Daniel Elias Böhm hat einen neuen Song veröffentlicht: "Schlager Dich" - den er gern mal auf Mallorca präsentieren würde. Andere Pläne hat Corona verhindert.

Daniel Elias Böhm hat einen neuen Song veröffentlicht.
Daniel Elias Böhm hat einen neuen Song veröffentlicht. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Einmal im legendären Club "Bierkönig" auf Mallorca auftreten - das sei sein größter Wunsch, sagt Daniel Elias Böhm. Was wie ein Scherz klingt, meint der 33-Jährige absolut ernst. Die passende Party-Musik für die Großraum-Diskothek auf der Balearen-Insel hat der Zittauer schon produziert. "Schlager Dich" heißt sein neuer Song, der seit einigen Tagen im Internet heruntergeladen werden kann.

In dem Song geht es darum, dass jemand allein in einem Party-Keller sitzt und vergebens auf die Freundin wartet. Ohne sie bringt er sich dann in Stimmung. Irgendwie passend zur Corona-Situation. Dabei ist das Lied schon vor dem Ausbruch der Pandemie entstanden. "Es fehlte immer der richtige Moment zum veröffentlichen", sagt Daniel Elias Böhm. Jetzt war der richtige Zeitpunkt, um "Schlager Dich" herauszubringen. 

Anzeige
Wir suchen Verstärkung für unser Team.
Wir suchen Verstärkung für unser Team.

Für den Bereich der Auftragsbearbeitung suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen Mitarbeiter (m/w/d).

Auch das dazugehörige Video realisierte er bereits vor einiger Zeit - mit Kollegen der Württembergischen Landesbühne Esslingen. An diesem Theater war er ab 2014 engagiert und ist heute noch als Gast tätig. Die Schauspielerei ist neben der Musik ein weiteres Standbein des Zittauers.

Sommertheater kurz vor Probenbeginn abgesagt

Eigentlich hätte er jetzt auch wieder auf der Bühne gestanden - in Limbach-Oberfrohna. Dort wollte die Comödie Dresden das Stück "Das Wirtshaus im Spessart" spielen. Für den 33-Jährigen wäre es die Gelegenheit gewesen, nach sechs Jahren wieder gemeinsam mit seiner Freundin Nicole, die ebenfalls Schauspielerin ist, Theater zu machen. Corona verhinderte dies jedoch. "Fünf Tage vor Beginn der Proben wurde die ganze Produktion abgesagt", erklärt Daniel Elias Böhm. So bleibt der Sommer 2020 theaterfrei. Das habe er seit seinem Einstieg in die Schauspielerei so auch noch nicht erlebt, meint Böhm.

Aber in diesem Jahr ist alles etwas anders. Die Bowling-Bar "B4" in der Rathenaustraße in Zittau, die Daniel Elias Böhm 2018 von seinem Vater übernommen hatte, musste coronabedingt mehrere Wochen schließen. Als wieder geöffnet werden durfte, seien die Gäste anfangs nur zögerlich gekommen, erzählt er. "Am ersten Samstag war kein einziger Gast da", meint der 33-Jährige. Inzwischen läuft es wieder gut. Jetzt komme ihnen zugute, dass allerorten große Feste abgesagt wurden.

Langweilig ist Daniel Elias Böhm während des Corona-Lockdowns nicht geworden. Er hat vielmehr ein lange gehegtes Projekt vorangetrieben: den Einbau einer Bühne im "B4". Seit seiner Rückkehr nach Zittau 2018 gab es die Idee. Der Name "B4" stehe auch für Bowling, Billard, Bühne und Bar, erklärt er. 

Umbau startet voriges Jahr

Der geplante Umbau wurde aber immer wieder verschoben. Im Mai 2019 wurde es dann schließlich ernst - der frühere Raucherraum und die WCs der alten Eckkneipe wurden zusammengelegt. Zwischenwände mussten raus, Fliesen abgeschliffen und drei neue Decken eingezogen werden. Nebenbei spielten beide noch Theater. Daniel Elias Böhm pendelte vorigen Sommer immer zwischen Zittau, Esslingen und Dresden hin und her, seine Freundin spielte ihrerseits in Magdeburg.

Mittlerweile ist die Bühne eingebaut und so langsam nähern sich die Bauarbeiten ihrem Ende. Die Eröffnung der "B4"-Bühne soll voraussichtlich Mitte Oktober erfolgen, kündigt Böhm an. Der 33-Jährige will hier nicht nur gemeinsam mit seiner Freundin Theater machen und seine Schlagersongs zum Besten geben, auch Gäste aus der Ferne sollen auf der "B4"-Bühne auftreten. Dafür baut Daniel Elias Böhm gerade ein Netzwerk mit Kollegen aus Berlin auf. Während die Hauptstädter hin und wieder nach Zittau kommen, wird der Zittauer ab und zu in Berlin auftreten. 

Dann sicher mit noch mehr Schlagersongs. Böhm will in den nächsten Monaten weitere Titel veröffentlichen. Das komplette Album soll es später auch in gepresster Form geben. Es wäre sein zweites Schlager-Album. Das erste mit dem Titel "Momente" kam 2016 auf den Markt und beinhaltet unter anderem die Zittau-Hymne "Grüße aus Zittau".

Die Musik nimmt aber nicht erst seit 2016 eine wichtige Rolle in seinem Leben ein. Seit 16 Jahren spielt er schon in verschiedenen Bands. Seine ersten Projekte hatten aber so gar nichts mit Schlager zu tun, die Musik war eher im Genre Metal einzuordnen. 2016 wechselte Böhm dann ins Schlagerfach und bereut es bis heute nicht - auch wenn Freundin Nicole kein sehr großer Schlagerfan ist. Er will vor allem Songs machen, die in Erinnerung bleiben, meint der 33-Jährige. Sein neuer Titel "Schlager Dich" hat durchaus Ohrwurm-Potenzial.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau