merken
PLUS

Bolzplatzbau wieder verschoben

Der geplante Bolzplatz an der Rabenauer Straße in Coßmannsdorf muss weiter warten. Zwar wollte die SPD/Grüne-Fraktion im Stadtrat dem Vorhaben etwas Nachdruck verleihen. Angesichts der angespannten Haushaltslage...

Der geplante Bolzplatz an der Rabenauer Straße in Coßmannsdorf muss weiter warten. Zwar wollte die SPD/Grüne-Fraktion im Stadtrat dem Vorhaben etwas Nachdruck verleihen. Angesichts der angespannten Haushaltslage – zuletzt war von einem Defizit über gut 1,6 Millionen Euro die Rede, das man ausgleichen müsse – wurde die Entscheidung allerdings vertagt.

2011 hatte Freital zwei verwilderte Brachflächen an der Straße dem Bund abgekauft, um sie zu entwickeln. Ein Areal wurde der Kita Regenbogen zugeschlagen. Bei dem anderen blieb eine Nutzung zuerst ungeklärt. Die zugewucherten Brachen hatten lange Zeit für Kritik der Anwohner gesorgt. Ungeklärte Vermögensfragen verzögerten den Ankauf jedoch.

Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Bereits 2011 gab es dann aber schon die Idee, dass dort ein Bolzplatz gebaut werden könnte. Die Umsetzung zog sich allerdings hin. 2014 wurde schließlich mit der Errichtung eines Ballfangzaunes begonnen. Wie es mit der weiteren Gestaltung – mit Rasen, Kunstrasen oder Ähnlichem – und der Finanzierung der Kosten weitergeht, ist noch offen. Deswegen reichten SPD/Grüne den Antrag ein, um Klarheit zu schaffen. Wie es im Stadtrat hieß, soll der Bau des Platzes an sich aber nicht infrage stehen. Man wolle das nur im Zuge der Haushaltsdebatte sinnvoll einordnen. (SZ/wei)