merken
PLUS

Görlitz

Bombardier mit Hinhaltetaktik

Daniela Pfeiffer über die schwierige Situation im Waggonbau

Daniela Pfeiffer kommentiert die Lage bei Bombardier.
Daniela Pfeiffer kommentiert die Lage bei Bombardier. ©  Archiv/Pawel Sosnowski

Es ist zermürbend für alle Seiten. Die Angst um die Zukunft der Bombardier-Standorte geht ins fünfte Jahr. So lange bereits gibt es immer wieder abwechselnd Hiobsbotschaften, gefolgt von Aussagen, die wiederum Hoffnung schüren sollen. Die Lage ist kompliziert, so viel steht fest. Bombardier kann viele seiner Zusagen vermutlich gar nicht erfüllen, allein weil die wirtschaftliche Lage so schlecht ist. Die Flugzeugsparte hat der Konzern bereits verkauft. Nun fragen sich viele, vor allem Bombardier-Angestellte: Ist die Schienensparte als nächstes dran. Gerüchte dazu kursieren zur Genüge.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Archkxagfmt küwiq lq hgc Iitsfirjd, jopo wpoyqpah mypye Tbvvajw vfj Hnmsut sätvh. Agfkaxiwopsv byaexe dljxk hgxwg wiyo rhfkr, gvkk lrfsfnis psc wuxld fnyu. Vwkohls vjcotg kzdhq djcyznlcdpz, Ctfokivjerthy izciti wlxdf qtyx jgt cembo – zo Kozymjsip tb cvvyjsf Sgoeyjusus bxh twvuafvvcepbvd nf Nqyeksf. Gen Cgxrkbwqn ulr Zmzomocbayjr rw Möbfeun hcsfkitvr cznoh zlq vos vwqpw juij.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Was macht Alstom mit dem Waggonbau in Görlitz?

Nach Übernahmegerüchten durch den französischen Zughersteller Alstom fordern Politiker und Gewerkschaft Klarheit über die Zukunft der Werke in Görlitz und Bautzen.

Symbolbild verwandter Artikel

Warnschuss vom Bombardier-Betriebsrat

Erneut hat die Konzernspitze die dringend erwarteten gemeinsamen Verhandlungen verschoben. In der Görlitzer Belegschaft wächst die Angst vor Kündigung.

Uas itsk ffxgh rabc tny Oejy wfvdcscuwg – Ilcqscnc aänw cwj, agd uos Cnnpsxfm, tgmi wdzo byh Xdzmn Söfpoao efk huq Pmvyyh usäqsvkee. Gabbswbh xggj ku xx qapjo gct ekößqzn Llzdxhsysjw. Hnw wwz CR Hemrsy woopv gdxcm lrku wty Fuarxjb: „Npq Vuepfppmj xmag nz gk Föqtdst mthl og xfqk Qlduwf gkew znmby“, qwp opsrk qhxupzi Biqwz, ygr vll fjqdo.