merken
PLUS

Bombenentschärfung kippt Eislöwen-Spiel

Dresden. Der Punktspielauftritt der Dresdner Eislöwen gegen den ESV Kaufbeuren ist am Freitagnachmittag abgesagt worden. In unmittelbarer Nähe der Energieverbund-Arena, der Heimspielstätte der Dresdner, war eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Dresden. Der Punktspielauftritt der Dresdner Eislöwen gegen den ESV Kaufbeuren ist am Freitagnachmittag abgesagt worden. In unmittelbarer Nähe der Energieverbund-Arena, der Heimspielstätte der Dresdner, war eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. „Nach zahlreichen Gesprächen mit den Verantwortlichen haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Spiel abzusagen“, erklärte Geschäftsführer Volker Schnabel. Die Partie der deutschen Eishockey-Liga 2 soll nun am 26. Januar um 19.30 Uhr in Dresden nachgeholt werden.

Die Gäste aus dem bayrischen Kaufbeuren erreichte die Nachricht, als sie bereits auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs waren. Nach Konsultation mit DEL-2-Geschäftsführer Rene Rudorisch wurde auch eine zeitliche Verschiebung der Partie verworfen, die 21 Uhr hätte angepfiffen werden sollen. „Alle Zeitfenster waren zum Zeitpunkt der Absage mit einem großen Fragezeichen versehen. Der Verlauf der Bomben-Entschärfung war nicht absehbar“, fügte Geschäftsführer Schnabel hinzu. Unter anderen konnte keine Sicherheit für die Parkplätze im Bereich der Energieverbund-Arena gewährleistet werden. Die Eislöwen teilten mit, dass sämtliche Eintrittskarten für das abgesagte Spiel ihre Gültigkeit für den Nachholtermin behalten. (SZ/bn)

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.