SZ +
Merken

Bosch-Azubi ausgezeichnet

Julian Hesse, der bei der Robert Bosch Elektrowerkzeuge GmbH in Sebnitz zum Industriemechaniker ausgebildet wurde, zählt zu den besten Azubis Sachsen. Er erreichte in seiner Facharbeiterprüfung 96 von...

Teilen
Folgen

Julian Hesse, der bei der Robert Bosch Elektrowerkzeuge GmbH in Sebnitz zum Industriemechaniker ausgebildet wurde, zählt zu den besten Azubis Sachsen. Er erreichte in seiner Facharbeiterprüfung 96 von 100 möglichen Punkten und wurde dafür vom Branchenverband Sachsenmetall in der Kategorie industrieller Metallberuf geehrt. In dem Verband sind Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie organisiert. Ein Auszubildender der Continental Automotive GmbH in Limbach-Oberfrohna schaffte ebenfalls in der Kategorie industrielle Metallberufe die gleiche Punktzahl und wurde auch ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen an Sachsens beste Auszubildende und Ausbildungsbetriebe der Metall- und Elektroindustrie wurde im Rahmen des Sachsenmetall-Forums in Chemnitz übergeben. „Mit ihren ausgezeichneten Ergebnissen haben die Auszubildenden eine hervorragende Basis für ihre berufliche Zukunft gelegt“, sagte Verbandspräsident Jörg Brückner. Sachsens Industrie brauche gut ausgebildete Fachkräfte, um auch künftig weiter wachsen zu können. Gerade auch in den ländlichen Regionen gebe es bei klein- und mittelständischen Unternehmen gute Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Neben den besten Azubis zeichnete der Unternehmensverband auch wieder die besten sächsischen Ausbildungsbetriebe aus. Die Preise gingen an die ECD Electronic Components aus Dresden, ComCard aus Falkenstein sowie die Firma Scherdel in Marienberg. Gewertet wurde unter anderem die Ausbildungsquote. (SZ)