merken
PLUS Zittau

Brand auf dem Ameisenberg

Ausgerechnet während des Oybiner Feuerwehrfestes haben die Kameraden am Freitag ausrücken müssen.

Die Kameraden beim Löschen des Brandes auf dem Ameisenberg.
Die Kameraden beim Löschen des Brandes auf dem Ameisenberg. © Feuerwehr Oybin
So sah es am Freitagnachmittag auf dem Ameisenberg aus.
So sah es am Freitagnachmittag auf dem Ameisenberg aus. © Feuerwehr Oybin

Dabei war gerade das diesjährige Oybiner Feuerwehrfest gestartet, da ging am Freitag der Alarm los: Durch einen Blitzschlag ist es zu einem Feuer auf dem Kamm des Ameisenberges im Zittauer Gebirge gekommen. Wie die Feuerwehr selber berichtet, war sie 18.43 Uhr zu einem Brand "zwischen Ameisenberg und Pferdeberg" gerufen worden. Vor Ort stellte sich heraus, dass es den Ameisenberg betraf. Das Feuer hatte sich bereits auf einer Fläche von 25 mal 50 Metern ausgebreitet. 22 Oybiner und Lückendorfer Kameraden löschten mit Untersützung aus Zittau, Olbersdorf, Jonsdorf und  Großschönau die Flammen. Ob das Feuerwehrfest und der Tag der Offenen Tür schön war, ist noch unklar. Der Ortswehrleiter und der Bürgermeister sind heute Vormittag noch nicht zu erreichen gewesen. (SZ/tm)

Das Feuer hatte schon ganz schön gewütet.
Das Feuer hatte schon ganz schön gewütet. © Feuerwehr Oybin

Mehr lokale Nachrichten unter:

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau