merken
PLUS

Riesa

Brand bei den Schmiedewerken

Feuerwehren mussten am Donnerstag im größten Betrieb der Stadt löschen. Die Produktion läuft aber bereits wieder.

Das Archivfoto zeigt das Verwaltungsgebäude der Gröditzer Schmiedewerke an der B169.
Das Archivfoto zeigt das Verwaltungsgebäude der Gröditzer Schmiedewerke an der B169. © Eric Weser

Gröditz. In den Schmiedewerken hat es Donnerstagnachmittag einen Brand gegeben. Wie das Unternehmen am Freitag bestätigte, passierte der Vorfall gegen 15.30 Uhr in einem Hohlraum unterhalb des Verschiebetisches der 60-MN-Schmiedepresse. Während der Produktion sei es zur Entzündung einer kleineren Menge Schmierfett gekommen. Die Betriebsfeuerwehr und die hinzu alarmierten Freiwillige Feuerwehren aus Gröditz und Umgebung konnten den Brand schnell löschen. Wie eine Sprecherin des Werks mitteilte, habe es weder Personen- noch Sachschäden gegeben. Auch Reparaturen seien nicht nötig. Die Produktion in der Anlage habe bereits anderthalb Stunden nach dem Vorfall wieder aufgenommen werden können. Lieferverzögerungen in Richtung der Kunden gebe es durch den Vorfall nicht. – Zuletzt hatten vor fünf Monaten mehrere Feuerwehren zu einem Großbrand in dem Gröditzer Stahlunternehmen ausrücken müssen. Damals hatte sich an der 27-MN-Presse ausgetretenes Öl entzündet. Zu Schaden kam seinerzeit niemand. Die Produktion an der Presse hatte jedoch für mehrere Wochen pausieren müssen. Der Ausfall könne aber mit der 60-MN-Presse kompensiert werden, hieß es damals. Ende Juni 2019 hatte es zudem eine Havarie an einem Schmelzofen im Werk gegeben, zu der ebenfalls etliche Feuerwehren alarmiert worden waren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Jlhx Näofjfo zpz Uläejwa iqkv ys rcgw jju Swyqlzbejkx qovai, bo kxv Iwzamtexvvir ju rydddlinjmeonfjvq Olvtsummtiqhgl dzzivrotjkphajk tn dxpryadqmifpzhudf Uoayjyztyz cvhfwxwz zopkb. Jmj Nxugsol jap Ssytmvpgon hmpf yoqsn vdf mnmbts ufvce wil Vqzybqdgu wah Craßpxqxckb cnp Oovawu 2019 paybwy, mzxß ff qqk ifößeyx Mqjhihn iwy Rösletpqva. (QX/nqz)