merken

Radebeul

Brand-Opfer überwältigt von Solidarität

Anfang Juni trifft ein Blitz das Haus von Familie Zeidler in Weinböhla. Im Inneren zeigt sich die ganze Katastrophe.

Sorgenvoller Blick. Franziska und Matthias Zeidler in ihrem vom Brand schwer geschädigten Haus in Weinböhla.
Sorgenvoller Blick. Franziska und Matthias Zeidler in ihrem vom Brand schwer geschädigten Haus in Weinböhla. © Norbert Millauer

Weinböhla. Vorerst nicht mehr bewohnbar, heißt es am Tag nach dem Brand im Haus auf dem Schreinickenweg in Weinböhla. Die Folge eines Blitzschlags am Pfingstmontag. Das Dach zerstört, das Obergeschoss teilweise beschädigt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden