merken
PLUS Pirna

Brand in Garage

Unbekannte zündelten auf dem Betriebsgelände des ehemaligen Pratzschwitzer Kieswerkes.

Feuerwehrleute holen die verbrannte Tür aus der Garage.
Feuerwehrleute holen die verbrannte Tür aus der Garage. © Daniel Förster

Auf dem Gelände des ausgedienten Pratzschwitzer Kieswerkes an der Waldstraße in Pirna-Copitz hat es am Dienstag gebrannt. Unbekannte hatten eine Holztür, die auf einer Gitterpalette mit Förderbandrollen lag, entzündet. Gegen 16.10 Uhr hatte ein Arbeiter zufällig den Brand in dem als Lager dienenden Flachbau bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Die Kameraden der Hauptwache Pirna hatten die Flammen zügig gelöscht. Dadurch wurde verhindert, dass erheblicher Schaden entstand. Personen wurden nicht verletzt. Polizisten stellten unter anderem eine geborstene Sprühflasche, eine Dose und ein Feuerzeug sicher. Laut einer Mitteilung der Polizei-Pressestelle ermittelt die Kripo zu dem Feuer.

Im zurückliegenden Dreivierteljahr ist es nicht zum ersten Mal, dass auf dem Areal an dem Kiessandtagebau Pratzschwitz-Copitz ein Brand ausgebrochen ist. Zuletzt ging dort am 24. Februar ein Abrissbagger einer Abbruchfirma aus Brandenburg in Flammen auf. Am Abend hatte das Baugerät laut Polizei zunächst im Bereich des Baggerarmes angefangen, zu brennen. Kurz darauf griffen die Flammen auf das Führerhaus des Kettenbaggers, mit dem ehemalige Stahlbau-Anlagen der Förderanlage abgerissen wurden, über. Die Maschine brannte völlig aus. Der Sachschaden ging in die Zehntausende. Damals ermittelte die Polizei wegen Brandstiftung.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Zuvor hatten am 28. November vergangenen Jahres Unbekannte in einem ungenutzten Gebäude einen Papierstapel entzündet. Das Feuer hatte auf andere Einrichtungsgegenstände übergegriffen und diese in Mitleidenschaft gezogen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Pirna