merken
PLUS

Brandschutz zum Ausmalen

Der Kreisfeuerwehrverband gibt ein Mal- und Vorlesebuch heraus. Dank zahlreicher Sponsoren können 1100 Hefte kostenlos im Landkreis verteilt werden.

© Pawel Sosnowski/80studio.net

Von Rita Seyfert

Markersdorf. Da staunten die Kleinen der Markersdorfer Kita „Kinderhaus Wirbelwind“ nicht schlecht, als die drei Männer vom Görlitzer Kreisfeuerwehrverband Malhefte an sie verteilten. Ob brennende Kerzen auf der Geburtstagstorte oder die Streichhölzer im Baumhaus, die Bilder in schwarz-weiß zum Ausmalen und Vorlesen sollen die Kinder in puncto Brandschutz sensibilisieren.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

„Nie mit Feuerzeugen spielen, schon gar nicht in einem Zelt und keine Kerzen anhaben, wenn man schläft“, erklärt der Leiter der Geschäftsstelle vom Kreisfeuerwehrverband, Maik Hermann, den Vorschulkindern beim Durchblättern des 40-Seiten-Heftes. Auch das Zünden von Silvesterknallern sei für Kinder tabu. „Und wenn ihr das Einmaleins des Löschens beherrscht und den Notruf der Feuerwehr kennt, dürft ihr die Feuerwehr bei einem Besuch mit Fragen löchern“, schlug er vor.

Die fünf- bis siebenjährigen Mädchen und Jungen der Kita-Gruppe „Flinke Hasen“ waren begeistert. Das wäre immerhin schon der zweite Besuch bei der Markersdorfer Freiwilligen Feuerwehr. Dass sie gemeinsam mit den Männern in den dunkelblauen Uniformen schon einmal den Alarm ausgetestet haben, daran können sie sich jedenfalls noch erinnern.

Mit dem ersten offiziellen Termin am Freitagvormittag möchte der Kreisfeuerwehrverband eine Lücke schließen. „Im Lehrplan der Grundschulen ist das Thema Brandschutzerziehung nicht mehr vorgesehen“, sagte der Pressesprecher vom Kreisfeuerwehrverband, Jürgen Reichel. Daher fahren die Kameraden nun in die Gemeinden und verteilen die lehrreichen Hefte.

Entstanden ist das Arbeitsmaterial in Nordrhein-Westfalen. Die Idee hatte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Detmold, die Erzieherinnen vom dort ansässigen DRK Kindergarten schrieben die Texte. Und der K&L Verlag kümmerte sich um den Rest. Dazu gehörte auch ein Anruf beim Geschäftsführer vom Görlitzer Kreisfeuerwehrverband, Maik Hermann. „Wir überlegen, ob wir die Aktion im kommenden Jahr wiederholen“, sagte er.

Zahlreiche Sponsoren sind inzwischen gefunden worden. Einer von ihnen ist der Geschäftsführer der Görlitzer Firma Golden Gates Edelmetalle, Constantin Behr. „Branschutzerziehung für Kinder, das ist was Gutes“, sagte er. Da die Tochter einer seiner Mitarbeiterinnen das „Kinderhaus Wirbelwind“ besucht, sponserte Constantin Behr einen Malheft-Satz für die Markersdorfer Kita. Ein Kinderbuch kostet um die neun Euro.

Die Verteilung ist zweckgebunden. Die Geldgeber dürfen vorgeben, in welcher Kita oder Grundschule im Landkreis die Lehrmaterialien verteilt werden sollen. Auch die evangelische Kita „Meuselwitz“ in Reichenbach, die Kita „Pfiffikusse“ in Waldhufen und die Kita „Melaune“ in Vierkirchen dürfen sich im Umland über die Mal- und Vorlesebücher freuen. Insgesamt 1100 Stück will der Kreisfeuerwehrverband in den kommenden Wochen an die Kindergärten und Grundschulen im Landkreis Görlitz verteilen.