merken
PLUS Riesa

Brandstifter zündet Container an

Kurz nacheinander brennt es an drei Stellen im Riesaer Stadtgebiet. Ein Zeuge stellt einen möglichen Täter.

An der Bahnhofstraße in Riesa brannte in der Nacht zu Donnerstag ein Altkleidercontainer.
An der Bahnhofstraße in Riesa brannte in der Nacht zu Donnerstag ein Altkleidercontainer. © Feuerwehr Riesa

Riesa. Ein Brandstifter hat der Riesaer Feuerwehr von Mittwoch auf Donnerstag eine lange Nacht beschert. Die Serie von Einsätzen begann kurz nach 23.15 Uhr. "Es brannte ein Papiercontainer an der Breitscheidstraße", erklärt Riesas stellvertretender Wehrleiter Dieter Böcke auf Nachfrage. 

Nur eine Stunde später mussten die Feuerwehrleute erneut anrücken. Keine 500 Meter vom ersten Brandort entfernt stand in einem Hinterhof erneut ein Papiercontainer in Flammen. Aus Richtung Puschkinplatz rückten die Kameraden an, insgesamt waren 14 Einsatzkräfte aus drei Wehren beteiligt. "Das Feuer hatte bereits die Fassade in Mitleidenschaft gezogen", sagt Dieter Böcke. Außerdem sei der Brandgeruch in die benachbarte Puschkintor-Passage gezogen, die zunächst gelüftet wurde. 

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Auch in einem Hinterhof zündete der Täter einen Papiercontainer an. Die Tonne wurde vollständig zerstört. 
Auch in einem Hinterhof zündete der Täter einen Papiercontainer an. Die Tonne wurde vollständig zerstört.  © Feuerwehr Riesa
Insgesamt war die Feuerwehr von 23.15 Uhr bis etwa 3 Uhr im Einsatz. 
Insgesamt war die Feuerwehr von 23.15 Uhr bis etwa 3 Uhr im Einsatz.  © Feuerwehr Riesa

Zeuge stellt möglichen Täter

Ein dritter und letzter Brand ereignete sich schließlich auf einem Parkplatz an der Bahnhofstraße. Dort hatte der Brandstifter einen Altkleidercontainer angezündet. Eine gute Dreiviertelstunde war die Feuerwehr hier mit den Löscharbeiten beschäftigt. 

Nach Angaben von Feuerwehrleuten hatte aber ein Augenzeuge einen Mann beobachtet, der den dritten Tatort kurz vor dem Feuer verlassen hatte. Der Zeuge stellte den Mann und übergab ihn der Polizei. Die bestätigte das am Donnerstagmittag: "Am letzten Brandort hielt ein Zeuge einen Mann fest und übergab ihn der Polizei." Bei dem 40-jährigen Deutschen seien Streichhölzer und Feuerzeuge gefunden worden. "Gegen ihn wird wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt. Ob er auch für die anderen beiden Feuer verantwortlich sein könnte, ist Gegenstand der Ermittlungen."

Weitere Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Riesa