Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Brangs: Wohnungen für Flüchtlinge

Der SPD-Politiker reagiert auf die Asyldebatte unter anderem in Neukirch. Er fordert Toleranz und „neue Formen der Unterbringung“.

Teilen
Folgen
NEU!

Statt zentral in Heimen sollten Asylbewerber dezentral in Wohnungen untergebracht werden. Das fordert der Schmöllner Landtagsabgeordnete Stefan Brangs (SPD) unter Bezug auf die geplante Eröffnung von drei weiteren Asylbewerberheimen in Hoyerswerda, Bautzen und Neukirch. Die „kasernierte Unterbringung“ von Asylbewerbern berge sowohl für die Flüchtlinge als auch für die Einheimischen „deutliche Nachteile gegenüber einer dezentralen Unterbringung“, erklärte Stefan Brangs. Flüchtlinge in Wohnungen unterzubringen, sei menschenwürdiger und helfe, Ängste in der Bevölkerung abzubauen. Darüber hinaus entschärfe eine dezentrale Unterbringung die Spannungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft.

Ihre Angebote werden geladen...