merken

Freital

Braucht Freital eine Ortsumgehung?

Der Stadtrat ist sich uneins, ob das Millionen-Projekt weiter geplant werden soll. Es geht um grundsätzliche Fragen.

Die Dresdner Straße in Freital ist als Verkehrsader gut ausgebaut aber auch oft gut ausgelastet. Autofahrer und Anwohner würden sich sicher über eine Alternative freuen.
Die Dresdner Straße in Freital ist als Verkehrsader gut ausgebaut aber auch oft gut ausgelastet. Autofahrer und Anwohner würden sich sicher über eine Alternative freuen. © Andreas Weihs

Freital am Morgen: Stoßstange an Stoßstange warten die Autos an der Kreuzung Dresdner Straße/Mozartstraße/Lange Straße. Wer hier täglich durch muss, braucht Geduld und muss etwas mehr Zeit einplanen. Auch jenseits des Berufsverkehrs bildet sich an dem Knoten schnell mal ein Stau. Und es ist nicht der einzige Flaschenhals auf Freitals Hauptverkehrsader. Öfter staut es sich auch an der Ecke Dresdner Straße/Güterstraße. Oder an der Ecke Wilsdruffer Straße. Seit Jahren wird deshalb immer mal wieder über eine Ortsumgehung diskutiert. Auch die Stadtverwaltung setzte das Thema auf Antrag der Bürger für Freital nun wieder auf die Tagesordnung des Stadtrates.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden