merken
PLUS

Riesa

Brauereipläne im Stadtrat

Der Eigentümer will auf dem Gelände in Altriesa Wohnhäuser errichten. Der nächste Schritt in diese Richtung soll noch diesen Monat erfolgen.

Schon seit mehr als einem Monat laufen an der Brauerei in Riesa die Abrissarbeiten.
Schon seit mehr als einem Monat laufen an der Brauerei in Riesa die Abrissarbeiten. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Brauereigelände in Altriesa laufen schon seit Anfang April. In seiner nächsten Sitzung wird sich auch der Stadtrat mit den Plänen des Eigentümers beschäftigen. 

Auf der Tagesordnung der Sitzung am 22. Mai steht ein Beschluss zum Vorhaben- und Erschließungsplan „Wohnungsbaustandort Brauhaussiedlung Riesa, Poppitzer Straße“. Konkrete bauliche Details sind in dieser Sitzung aber noch nicht zu erwarten, erklärt Rathaussprecher Uwe Päsler auf Anfrage. 

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Der eigentliche Bebauungsplan werde erst im nächsten Schritt erarbeitet. Allerdings sei die Zustimmung der Stadträte in der nächsten Sitzung Voraussetzung dafür, dass überhaupt weitergeplant und gebaut werden kann. Dass der Eigentümer des Geländes nun schon den Vorhaben- und Erschließungsplan eingereicht hat, sei aber dennoch ein gutes Zeichen. 

„Das zeigt, dass es wirklich ernst gemeint ist.“ Nach jahrelangem Stillstand auf dem Gelände hatte der Eigentümer aus Hamburg im vergangenen Jahr seine Pläne für die Brauerei-Brache vorgestellt. Angedacht sind demnach etwa 25 Einzel- und Doppelhäuser. (SZ/stl)