merken
PLUS Dippoldiswalde

Breitbandausbau um Schmiedeberg startet

Orte wie Hennersdorf oder Dönschten sollen endlich auch schnelles Internet bekommen. Anfang Mai sollen die Arbeiten beginnen.

Schönfeld ist einer der Ortsteile von Dippoldiswalde, die vom Breitbandausbau profitieren, der im Mai beginnen soll.
Schönfeld ist einer der Ortsteile von Dippoldiswalde, die vom Breitbandausbau profitieren, der im Mai beginnen soll. © Egbert Kamprath

Anfang Mai sollen die Arbeiten für den Breitbandausbau im oberen Stadtgebiet von Dippoldiswalde beginnen. Das Gebiet mit der Vorwahl 035052, das von Kipsdorf aus erschlossen wird, kommt jetzt an die Reihe. Dafür hat Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) vor Ostern noch einen Vertrag mit der Deutschen Telekom unterschrieben. Damit hat sich die Stadt Dippoldiswalde verpflichtet, einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 3,1 Millionen Euro zu zahlen, mit dem die Telekom die sogenannte Wirtschaftlichkeitslücke schließt. 

Für alle Adressen, bei denen nach dem Eigenausbau der Telekom weniger als 30 Megabit pro Sekunde anliegen, hat die Stadt Dippoldiswalde Fördermittel beantragt und im Dezember 2019 vom Bund und vom Freistaat Sachsen bestätigt bekommen.

Anzeige
Heuschnupfen? Das kann helfen
Heuschnupfen? Das kann helfen

Die Symptome sind lästig und vielfältig. Doch mit der richtigen Beratung kann die Pollenzeit problemlos überstanden werden.

Weiterführende Artikel

Dippoldiswalde: Immer noch kein Breitband

Dippoldiswalde: Immer noch kein Breitband

In Schmiedeberg liegt trotz Ausbau nicht überall schnelles Internet an. Auch das Team von Schwester Monika braucht noch viel Geduld beim Surfen.

Schneller surfen in Schmiedeberg

Schneller surfen in Schmiedeberg

Die Telekom hat ihre Arbeiten im südlichen Stadtgebiet abgeschlossen. Davon profitieren jetzt die Bewohner mehrere Orte.

Es geht dabei um die Orte Ammelsdorf, Dönschten, Hennersdorf, Naundorf, Schmiedeberg und Schönfeld. Rund 2.000 Haushalte bekommen nach der Fertigstellung schnelles Internet. Dafür wird die Telekom rund zehn Kilometer Glasfaser verlegen und elf Verteiler aufstellen oder mit moderner Technik ausstatten. Der Baubeginn soll in der ersten Maiwoche erfolgen, und bis Ende 2020 ist die Freischaltung der neuen Verteiler geplant. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde