SZ +
Merken

Brille: Kummer

Dieser Tage feiert der Optikermeister Peter Kummer sein 20-jähriges Firmenjubiläum. Der gebürtige Bernsdorfer machte sich 1980 selbstständig und wurde von der Augenoptiker-Innung nach Bischofswerda vermittelt.

Teilen
Folgen

Dieser Tage feiert der Optikermeister Peter Kummer sein 20-jähriges Firmenjubiläum. Der gebürtige Bernsdorfer machte sich 1980 selbstständig und wurde von der Augenoptiker-Innung nach Bischofswerda vermittelt. Sein damaliger Eindruck: "Ein kleines, verträumtes Städtchen." Er erinnert sich noch an seinen ersten Tag im Geschäft am Altmarkt: "Es ist nicht ein einziger Kunde gekommen." Ein Bekannter sprach ihm Mut zu: "Die Schiebocker, die müssen erst überzeugt werden." Bald darauf war der Laden brechend voll, dafür das Material knapp. Die Auswahl an Brillenfassungen war übersichtlich: Es gab etwa vierzig.
Heute gibt es weit über hundert Brillenfirmen, Brillengläser aus verschiedenen Materialien und in jeder Preislage. Die Brille ist zum Modeartikel geworden.
Peter Kummer hat im Familienbetrieb den Generationswechsel bereits eingeleitet: Seine Tochter Kerstin wird in wenigen Jahren das Geschäft übernehmen, ab da will der Vater "in der zweiten Reihe stehen". Vielleicht hat er dann die Zeit, sich einen Traum zu verwirklichen und ein Haus aus traditionellen Materialien zu bauen: entweder ein Lehm- oder ein Blockhaus. (ar)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!