merken

Sport

Britta Steffen: Mein Glück als Mutter

Sie ist Doppel-Olympiasiegerin im Schwimmen, doch vieles ist mittlerweile viel wichtiger. Ein sehr persönliches Interview.

Mit Sohn Quentin, der im September 2017 geboren ist, war Britta Steffen beim Babyschwimmen. Das Foto ist im Aquarium in Schwedt entstanden. © Uwe Grötzner

Sie redet mehr über das Schwimmen, als dass sie selbst noch dazu kommt. Britta Steffen, Doppel-Olympiasiegerin von 2008, hält als Botschafterin einer Krankenkasse in einer Dresdner Firma einen Vortrag und absolviert danach mit den Mitarbeitern eine Fitnesseinheit. Vor ihrem Termin trifft sich die 35-Jährige mit der Sächsischen Zeitung in einem Café in der Neustadt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden