merken
PLUS

Brücke wird beim Radweg zu Problem

Ein geplantes Bauwerk an der B 6 ist aufwendiger als gedacht. Und dann sind da noch die Einwendungen der Bürger.

Von Gabriel Wandt

Löbau. Die notwendigen Änderungen beim geplanten Radwegbau an der B 6 von Löbau nach Rosenhain betreffen vor allem das Wasserrecht. Das teilte Isabel Siebert, Sprecherin des Landeamts für Straßenbau und Verkehr, am Dienstag mit. Nach Anhörungen der am Bauprojekt Beteiligten und Betroffenen muss das Lasuv hier reagieren. Einwendungen von Bürgern beispielsweise müssen geprüft und dafür Lösungen erarbeitet werden.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Ein konkretes Problem ist allerdings auch der Bau der Brücke über das Löbauer Wasser. Auch dort soll der Radweg entlang geführt werden. Hier war geplant, halbseitig zu bauen, damit der Fahrzeugverkehr weiter auf der bestehenden Trasse rollen kann. Dies sei aber nicht durchführbar, erklärt die Sprecherin. Das bedeutet, dass eine Umfahrung für die Brückenbaustelle eingerichtet werden muss. Das bedeute jedoch einen weiteren Eingriff in die Natur, der nach Umweltschutzvorgaben ausgeglichen werden muss.

Mit Blick auf das schon Jahre währende Planfeststellungsverfahren weist Frau Siebert zudem darauf hin, dass dieser Prozess sicherstellt, dass alle Bürger ihre Sorgen und Meinungen einbringen können – und dass diese dann auch bei den Entscheidungen berücksichtigt werden. Dies tue die Behörde nicht für sich selbst, sondern setze Rechtsansprüche der Anwohner damit um. Dass Verfahren dann länger dauern können, liege daran, dass die Einwände und Hinweise ernst genommen und gewissenhaft geprüft würden.

Ortschaftsräte aus Rosenhain stehen seit 2005 mit der Stadt Löbau und dem Landesamt in Kontakt und fordern einen Rad- und Fußweg an der B 6, der Schülern und Berufstätigen eine sichere Möglichkeit eröffnet, nach Löbau zu kommen. Die Stadt Löbau begrüßt das Vorhaben, dennoch haben die Planer jede Menge Einwände gegen den Radwegbau zu berücksichtigen.