SZ + Dippoldiswalde
Merken

Wer bekommt einen Zuschuss?

Glashütte hat entschieden, welche Dittersdorfer und Johnsbacher 1.500 Euro für den Bau von Wasserleitungen erhalten können. Dafür gibt es Fristen.

Von Maik Brückner
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Verwaltungsausschuss hat festgelegt, wer den städtischen Zuschuss für den Bau von Trinkwasserleitungen bekommen kann.
Der Verwaltungsausschuss hat festgelegt, wer den städtischen Zuschuss für den Bau von Trinkwasserleitungen bekommen kann. © Dietmar Thomas

Die Stadt Glashütte hält an ihrer Zusage fest, den Bau von Trinkwassernetzen in den Brunnendörfern Johnsbach und Dittersdorf zu unterstützen. Der Verwaltungsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, an die Grundstückseigentümer in beiden Dörfern Baukostenzuschüsse zu zahlen. "Konkretisiert wurde, dass der Anschluss freiwillig erfolgen muss und dafür entsprechende Fristen gelten", erklärte Bürgermeister Markus Dreßler (CDU) nach der Sitzung. Neu sei auch, dass auch die Grundstückseigentümer in Rückenhain mit dem Zuschuss rechnen können.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde